Stark wie ein Konzern - Kundennah wie ein Familienunternehmen

SCARABAEUS - Rheometer für Polymere, Mischungen und Vulkanisate

SIS-MDR

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
SIS-MDR
Die Testmethoden entstehen auf Basis konstanter Frequenz, konstanter Amplitude, und variabler Temperatur. Das Drehmoment wird als dynamische Messungen durchgeführt.

SIS Spezifikation
Rotorloses Rotationsschub Vulkameter mit geschlossener Prüfkammer
nach ISO6502 und DIN 53529.

  • Amplitude 0.5°
  • Frequenz 1.67 Hz bzw 100 Zyklen/Minute
  • Temperatur 60°C bis 200°C

SIS Testmethoden

  • Vulkanisationsisotherrme (Vulkameterprüfung)
  • Berechnung der Umsatzzeiten TC0 bis TC100
  • und Umsatzgeschwindigkeit und Scorchzeiten
  • auf Basis des gemessenen Drehmomentverlaufes

SIS Messbereiche

  • Drehmoment 0.01-200 dNm

SIS Ausführung

  • Antrieb direkt an der Prüfkammer
  • Pneumatischer Schließzylinder
  • incl. SQS Software
  • Steuerung und Messdatenerfassung über SQS Softwaresystem
Produktdetails als Pdf-Download
SIS-MDR SIS-MDR

SIS-VMDR

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
SIS VMDR
Die Testmethoden entstehen auf Basis variabler Frequenz, Amplitude, Temperatur, Drehmoment und Druck und werden als statische und dynamische Messungen durchgeführt.

SIS Spezifikation
Rotorloses Rotationsschub Vulkameter mit geschlossener Prüfkammer
nach ISO6502 und DIN 53529.

  • Amplitude 0.1°... 2.0° Grad
  • Frequenz 0.1 Hz ... 2.0 Hz
  • Temperatur 60°C bis 200°C

SIS Testmethoden

  • Vulkanisationsisotherrme (Vulkameterprüfung)
  • Berechnung der Umsatzzeiten TC0 bis TC100
  • und Umsatzgeschwindigkeit und Scorchzeiten
  • auf Basis des gemessenen Drehmomentverlaufes

SIS Messbereiche

  • Drehmoment 0.01-200 dNm
  • Optional Innendrucksensor

SIS Ausführung

  • Antrieb direkt an der Prüfkammer
  • Pneumatischer Schließzylinder
  • incl. SQS Software
  • Steuerung und Messdatenerfassung über SQS Softwaresystem
Produktdetails als Pdf-Download
SIS-VMDR SIS-VMDR

SIS- V-Reihe

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
SIS-V10, V50 und V100
Die Testmethoden entstehen auf Basis variabler Frequenz, Amplitude, Temperatur, Drehmoment und Druck und werden als statische und dynamische Messungen durchgeführt.

SIS Spezifikation

  • Amplitude 0.01° bis 10° (20°)
  • Frequenz 0.01 Hz bis 10 Hz (50 Hz, 100 Hz)
  • Temperatur 60.0°C bis 200°C

SIS Testmethoden

  • Amplitudensweep
  • Frequenzsweep
  • Puls/Recovery
  • Isotherme und Anisotherme

SIS Messbereiche

  • Drehmoment 0.001 bis 20 dNm (oversampling)
  • Option Normalkraft 0.01- 10 kN

SIS Schliessdruck

  • Variabel einstellbar zwischen 0.1 bis 8 bar für jede Testmethode

SIS Frequenz/Amplitude

  • Begrenzung auf max 10/s, 50/s bzw. 100/
SIS- V-Reihe SIS- V-Reihe

Die Messung der Frequenzabhängigkeit des dynamischen Modul wird als Frequenz-Sweep bezeichnet. Sweep bedeutet das Durchlaufen eines Messparameterbereiches. Diese Messmethode erlaubt die Bestimmung der rheologischen Kenngrößen für das viskose und elastische Verhalten.

SIS- V-Reihe

Beim Amplitudensweep wird bei konstanter Frequenz ( konstante Amplitudendauer ) der Bereich ermittelt, in dem sich ein Material linearviskoelastisch verhält. Die Amplitudenabhängigkeit des Speichermoduls, die Abnahme mit wachsender Amplitude wird dann als Versuchsfenster für den Frequenzsweep benutzt.

SIS- V-Reihe

Eine Multifrequenzisotherme ist die Überlagerung von n Einzelschwingungen bei unterschiedlicher Frequenz. Das Ergebnis erlaubt die Bewertung von 3 Isothermen zum gleichen Zeitpunkt - Frequenzspektrum.

SIS- V-Reihe

Bei der Puls/Recovery-Isotherme wird eine Basisisotherme mit 0.1° Auslenkung in der Recovery Phase bei wahlweiser Frequenz geführt. Die Pulsphase ist hinsichtlich des Winkels variabel und hinsichtlich der Frequenz identisch mit dem Einzelzyklus der Recoveryphase.

SIS- V-Reihe

Die Relaxation wird mit einer Isothermen von 0.1° Auslenkung bei variabler Frequenz überlagert. Nach der impulsartigen Auslenkung wir der elastische und viskose Anteil innerhalb der Relaxation berechnet

SIS- V-Reihe

Jede Oszillation kann durch eine Vorverformung/Vorlast d.h. Auslenkung um einen Betrag aus der Nullpositon addiert werden. Diese Verformung entspricht mehr der Praxis, weil viele Produkte unter Vorlast dynamisch beansprucht werden.

SIS- V-Reihe

Die additive Amplitudenisotherme entsteht durch Addition eines Sinoid mit kleiner Amplitude und hoher Frequenz auf einer Baisislinie, die linear, sinoidal oder als Schergeschwindigkeitsrampe ausgelegt werden kann. Auf dieser Basis entstehen variable Auslenkungen.

SIS- V-Reihe

SIS-V50 Erweiterung Spaltregelung
Das SIS V50 kann durch eine Spaltregelung erweitert werden. Die Spaltregelung wird durch eine Spaltmessung ergänzt.

SIS Spezifikation
Option Diegapcontrol
Die Option diegapcontrol ist eine automatische Kammerspaltregelung und Kammerspaltmessung. Aufgrund der Temperaturänderung bei nicht isothermen Bedingungen verändert sich der Kammerspalt bedingt durch Wärmeausdehnung. Die Wärmeausdehnung kann mittels elektrischer Stellzylinder mit einer Auflösung von 0.001-0.002 mm und einer Schliesskraftübersteuerung von 26.000 Newton ausgeregelt werden. Zusätzlich zur temperaturabhängigen Kammerspaltregelung kann der
durch Volumenschwund entstehender Spalt ausgeglichen werden. Innerhalb des Systems erfolgt einen Gegenprüfung des Wegsignals durch eine Kammerspaltmessung. Das Prinzip basiert auf der Wirbelstrommesstechnik und ist für einen maximalen Abstand von 2mm ausgelegt. Die Auflösung beträgt dabei 0.0001 mm. Die maximale Geschwindigkeit der Spaltverstellung beträgt 0.020 mm/sec.

SIS-V10/V50 Erweiterungen Automatisierung Online Freigabe 

Das SIS V10 bzw. V50 kann zu einem Autoloader im Sinne des Onlinesystems mit einer Probe, mit 10, 50 oder 100 Proben erweitert werden. Das Onliensystem hat einen Wechselteller mit 2 Positionen

SIS Spezifikation

Autoloadfunktion mit Wechselteller und Folienbereitstellung Einzelprobe wird auf dem Wechselteller abgelegt und anschließend automatisch einem freiem Platz auf dem Magazin
zugeordnet Identifizierung kann über BARCODE erfolgen.

SIS Spezifikation

Autoloadfunktion mit Wechselteller, Magazin und Folienbereitstellung. Magazin mit bis zu 100 Proben. Individueller Prüfplan pro Einzelprobe

SIS Spezifikation

Autoloadfunktion mit externer Folien-Bereitstellung und automatischer Entformung als Einzelpaket

SIS Spezifikation

SIS-V10/V50 Erweiterungen Automatisierung Online Freigabe 
Das SIS V10 bzw. V50 kann zu einem Autoloader im Sinne des Onlinesystems mit einer Probe, mit 10, 50 oder 100 Proben erweitert werden. Das Onliensystem hat einen Wechselteller mit 2 Positionen Probenstanze.

Probenstanze
Einstellungen des Volumens, der Volumenprägezeit, der Stanzzeit und der Rückstellungszeit.
SIS VS Volumenstanze B 35 cm x T 40 cm x H 64 cm

Industrie PC
geschlossen, lüfterlos ohne CD/Diskettenlaufwerk,
2xEthernet
2xRS232
am Messgerät befestigt
Produktdetails als Pdf-Download
SIS-V10/V50 Erweiterungen Automatisierung SIS-V10/V50 Erweiterungen Automatisierung

SIS-MV

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
Mooney SIS-MV
Die Testmethoden entstehen auf Basis variabler Drehzahl, variabler Temperatur und variabler Stoprampe und werden als Einzel- oder Mehrfachmessungen durchgeführt.

SIS Spezifikation

  • Drehzahl (Standard) 2.0 U/min
  • Drehzahl (Option) variabel von 0.1 bis 10 U/min
  • Temperaturbereich 60°C bis 200°C

SIS Testmethoden

  • Mooney ViskosiätMxy+z
  • Mooney Scorch variabel
  • Mooney Relaxation ISO, linear, logarithmisch
  • Mooney Relaxation (Option) LüpfertVennemann

SIS Messbereiche

  • Drehmoment 0.01-200 MU

 

Produktdetails als Pdf-Download
SIS-MV SIS-MV

Automatischer Härte Prüfer

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
SIS-H20/H60/H100
Ein vollautomatisches Prüfgerät für die Messung der Shore A Härte nach DIN 53505.

SIS Härtemessung
mit Greifersystem und automatischem Vorschub.

bestehend aus den Komponenten:
Automatisierungseinheit

  • Festo-Ventilinsel für die Ansteuerung der pneumatischen Bewegungen
  • Festo-SPS für die Ansteuerung und Erfassung von Elektrischen Zuständen
  • Magazin für bis zu 20 Proben,
  • Betriebsart Start, Stop und Pause Modus
  • Messung von 3 Einzelpunkte Shore A und Brechnung des Mittelwertes und des Medians
  • Probendurchmesser 30-45 mm
  • Probendicke bis 4- 6 mm

Härtemessgerät von Bareiss

  • TypHPE II DGM 93 18 389.5
  • Härtemessbereich 0-100 Shore A
  • Anpresskraft 12.5 N
  • Auflösung 0.1 Shore
  • Serieller Anschluß für Remoteerfassung
  • Option Kontrollringe für 40 und 100 Shore A
Produktdetails als Pdf-Download
Automatischer Härte Prüfer Automatischer Härte Prüfer

Automatischer Härte / Dichte Prüfer

SIS SCARABAEUS INSTRUMENT SYSTEMS
SIS-D20/60/100 und H20/60/100 SYNCHRO

Ein vollautomatisches Prüfgerät für die Messung der Shore A Härte nach DIN 53505 und Dichtebestimmung als Synchronsystem.

Produktdetails als Pdf-Download
Automatischer Härte / Dichte Prüfer

Automatisierungseinheit

  • Festo-Ventilinsel für die Ansteuerung der pneumatischen Bewegungen
  • Festo-SPS für die Ansteuerung und Erfassung von Elektrischen Zuständen
  • Magazin für bis zu 20 Proben,
  • Betriebsart Start, Stop und Pause Modus
  • Messung von 3 Einzelpunkte Shore A und Brechnung des Mittelwertes und des Medians
  • Probendurchmesser 30-45 mm
  • Probendicke bis 4- 6 mm

Automatisierungseinheit

  • Festo-Ventilinsel für die Ansteuerung der pneumatischen Bewegungen
  • Festo-SPS für die Ansteuerung und Erfassung von Elektrischen Zuständen
  • Doppelgreifersystem für Trocken und Auftriebsmessung,
  • Magazin für bis zu 20 Proben,
  • Betriebsart Start, Stop und Pause Modus
  • Dichteberechnung nach dem Differenzenverfahren unter Berücksichtigung der Wassertemperatur (Option)
  • Probendurchmesser 30-45 mm
  • Probendicke bis 3- 6 mm
  • Dichtemessbereich von 1.01 bis 2.5 g/ccm

Option - Temperaturerfassungeinheit PT100 für Wassertemperatur kann zusätzlich
angeboten werden.

Produktdetails als Pdf-Download
Automatisierungseinheit

SIS-Volumenstanze für Rheometer / Mooney

Volumenstanze zur Herstellung von Probekörpern mit konstantem Volumen für die Rheometer bzw. Mooney Prüfung. Das Volumen ist einstellbar. Das Stanzen wird mittels Pneumatikzylinder ermöglicht. Zur Absicherung ist eine Zwei-Hand-Bedienung vorgesehen.
Für Mooney Proben werden Scheiben mit 40 mm Durchmesser gestanzt. Volumen pro Stanzung ca. 15 cm³. Der obere Kolben hat in der Mitte einen Stößel, dieser prägt für den Rotor ein Loch in den Probekörper.

Für Rheometer Proben ist das Volumen entsprechend geringer (einstellbar!).

Der Schliessdruck des Stempels, die Schliessgeschwindigkeit und das Volumen sind einstellbar. Ein Schliesssdruck von 6 bar ist empfehlenswert, optional kann ein Booster den vorhandenen Betriebsdruck auf 8 bar erhöhen.

SIS-Volumenstanze für Rheometer / Mooney

SIS Automatisierung

Es handelt sich um verschiedene Automatisierungseinheiten, wie die Härtemessung nach Shore A, die Rückprallelastizität an 6 mm Platten, Dichteprüfung nach dem Auftriebsverfahren, Zugprüfung an Normringen oder Normstäben. Diese Prüfungen laufen vollautomatisch ab. 

Je nach Kundenwunsch können die Prüfungen modular zusammengesetzt werden.

Die Prüftemperatur kann durch Probentemperierung variiert werden. Es können gleichzeitig bis zu 60/80/100 Proben automatisch parallel abgearbeitet werden.

SIS Automatisierung SIS Automatisierung